Notizen

Klimakrise, Konsumismus und Soziale Arbeit

Die in der Klimadiskussion rund um Symbolfiguren wie Greta Thunberg deutlich zu Tage tretende Kapitalismuskritik öffnet Fragen nach der Hegemonie der Ökonomie; Fragen, die und der sich die Profession Soziale Arbeit stellen kann. Reinke trägt verschiedene Ansätze zusammen und skizziert ein neues Sozialmanagement, das die in die Krise führenden Pfade bisherigen ökonomischen Wandelns verlässt und – sozialpädagogisch untermauert – eine solidarische Gesellschaft fokussiert.

Der Beitrag erschien zuerst bei ISIG/bifop im November 2019.